Afu-Software Linux Windows Blog oder …

vieles rund um Amateurfunk und PC

Fldigi fit machen mit der Powershell

| Keine Kommentare

Fldigi fit machen mit der Powershell

Wer mit Fldigi Portabel arbeitet oder unterschiedliche Funkgeräte benutzen möchte, der steht schnell vor dem Problem jedesmal das Setup anzupassen. Unterschiedliche Locatoren, Macros, Rigfiles etc., mit anderen Worten erst alles anpassen bevor man Funken kann und während dem ersten QSO feststellen, dass man doch wieder die Hälfte vergessen oder falsch eingestellt hat.

Um dieses Problem zu beheben hilft uns das Betriebssystem weiter, ich werde hier im folgenden das Vorgehen in Windows beschreiben, in Linux sollte das mit einem Bashscript dann auch kein Problem mehr sein.

Alle Windowsbetriebssysteme bieten seid XP die Powershell als CLI an, dieses Tool ist sehr mächtig und bietet uns alles was wir benötigen um FLDIGI für mehrere Setups fit zu machen.

Im Verzeichnis "C:\Users\(username)\fldigi.files" befindet sich die Datei fldigi_def.xml in welcher die gesamten Einstellungen von Fldigi gespeichert sind. AUSSER: Macrofiles!!! Diese müssen über das Menü Datei -> Macros eingebunden bzw. geöffnet werden, d.h. wird z.B. im Portabel QTH ein anderes Macroset verwendet muss dieses vor dem ersten QSO geöffnet und damit in Fldigi geladen werden, das ist dann aber auch das einzige was beachtet werden muss vor dem ersten QSO!

Was hält uns jetzt davon ab mehrere solcher XML Files zu erstellen und bei Bedarf mit dem Namen fldigi_def.xml zu versehen? Eigentlich nichts, außer der lästigen Handarbeit jedesmal die Datei um zu benennen, aber dafür gibt es ja Scripte und genau dies macht das folgende Script! Es stellt eine Auswahl zur Verfügung und überschreibt je nach Auswahl das default XML File. Damit werden in einem Rutsch alle Einstellungen geladen, jetzt noch bei Bedarf das richtige Macroset wählen, FERTIG! und schon ist man QRV.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
cd "C:\Users\(username)\fldigi.files\" # Wechsel in das Verzeichnis mit den Konfigurationsdateien
$wahl = Read-Host "DL0HOF=1 DJ9ZZZ-pHof=2 TS590sHome=3 FT897Home=4" # Auswahl welche Konfdatei geladen werden soll 1 2 oder 3
# für die verschiedenen Standorte wichtig bei Update auf neue Prog version den Ordner anpssen Fldigi-3.21.72
# sonst geht das script schief
switch ($wahl){
1 {
Remove-Item fldigi_def.xml # löschen des alten Setupfiles
Copy-Item fldigi_dl0hof.xml fldigi_def.xml # kopieren und umbenennen 
Start-Process "C:\Program Files (x86)\Fldigi-3.21.77\fldigi.exe" # start von Fldigi mit dem neuen Setup
}
2 {
Remove-Item fldigi_def.xml
Copy-Item fldigi_dj9zzz-p.xml fldigi_def.xml
Start-Process "C:\Program Files (x86)\Fldigi-3.21.77\fldigi.exe"
}
3 {
Remove-Item fldigi_def.xml
Copy-Item fldigi_dj9zzz.xml fldigi_def.xml
Start-Process "C:\Program Files (x86)\Fldigi-3.21.77\fldigi.exe"
}
4 {
Remove-Item fldigi_def.xml
Copy-Item fldigi_dj9zzz-ft897.xml fldigi_def.xml
Start-Process "C:\Program Files (x86)\Fldigi-3.21.77\fldigi.exe"
}
}

In der Variable $wahl, wird mit Read Host auf eine Zahleneingabe gewartet, in den Anführungszeichen stehen die einzelnen Setups und werden als Auswahlhilfe angezeigt. Möchte ich also an DL0HOF arbeiten wähle ich die 1 und ENTER mit der switch Anweisung wird dann in 1 gesprungen.  Im Anweisungsblock unter 1 wird das alte Setup mit Remove-Item gelöscht, dann mit copy-item das neue Setup in den namen fldigi_def.xml copiert und umbenannt, anschließend gleich das Programm Fldigi gestartet.  Das Script liegt bei mir auch mit im Verzeichnis "C:\Users\(username)\fldigi.files" und ich habe eine Verknüpfung auf den Desktop gelegt.

Genereller Ablauf

  1. Fldigi Starten
  2. alle Einstellungen für das jeweilige Gerät, QTH, Stationssetup oder was auch immer machen
  3. Fldigi beenden und dabei natürlich das Setup speichern
  4. in das Verzeichnis "C:\Users\(username)\fldigi.files" wechseln und die Datei fldigi_def.xml passend umbenennen.
  5. das Script anpassen, d.h. die Variable Wahl und den switch Block. Wichtig: der Verzeichnisname von Fldigi muss angepasst werden, dieser ist bei 32 und 64 Bit Windowsvarianten unterschiedlich und ändert sich auch bei einem Update von Fldigi da die Versionsnummer enthalten ist im Verz. Namen !!
  6. Eine Verknüpfung auf dem Desktop erstellen und zukünftig Fldigi über diese Verknüpfung starten, sonst wird unter Umständen das falsche Setup geladen. Weiterhin nicht vergessen das richtige Macroset zu öffnen.

Viel Spass beim ausprobieren, das Script biete ich nicht zum Download an, denn die paar Zeilen kann man getrost mal tippen das übt und bringt Verständnis für die Materie.

Bis zum nächsten mal Euer Tom

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Captcha Pflichtfeld / Required! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.