Afu-Software Linux Windows Blog oder …

vieles rund um Amateurfunk und PC

Fldigi Konfiguration Teil 4

| 9 Kommentare

Fldigi Konfiguration Teil 4

Menü Audio oder auch Soundkarte.

Unter dem Reiter Device wird die Soundkarte gewählt welche mit dem TRX verbunden ist, hier bei mir USB Audio CODEC da der TS590 über eine interne Soundkarte verfügt die über USB Angesprochen wird, dadurch wird ein Externes Modem gespart. Die Option FILE I/O only bietet die Möglichkeit aufgezeichnete WAV Files nachträglich ofline zu Demodulieren. PulseAudio und OSS werden in der LINUX Version unterstützt.

audio_device

audio_device

Unter Settings kann die Sampelrate eingestellt werden. Mit Auto versucht Fldigi selbst die Sampelrate zu erkennen und einzustellen, oder man kann auch eine feste Rate vorgeben. Hat man einen leistungsfähigen PC Laptop sollte man Best Sinc Interpolator wählen oder je nach Rechenleistung der Hardware etwas anderes. Wer eine Soundkarte hat die nicht Frequenzgenau arbeitet kann unter Corrections entsprechend nachsteuern. Hängt von der jeweiligen Hardware ab, wer Uralthardware nutzt muß hier unter Umständen nachsteuern. Die eingebaute Karte vom TS590 und auch das Soundinterface vom Funkamateur laufen hier bei mir problemlos.

audio_settings

audio_settings

Unter dem Reiter Right Channel kann der Kanal ausgewählt werden, welcher genutzt werden soll. Diesem Menü sollte der erste Blick gelten, wenn einmal der Fall eintritt das der TRX zwar auf Sendung schaltet und das Macor im Sendefenster auch übertragen wird, aber keine Modulation am TRX anliegt und damit auch keine HF abgestrahlt wird. Je nach Soundkarte und TRX Modell sind hier die Einstellungen zu wählen. Da heute meistens Stereosoundkarten genutzt werden, sollte vermutlich Reverse left/right Channel bei den meisten TRX zum Erfolg führen, so wie hier bei mir am TS590. Was die Einstellmöglichkeiten betrifft, die zusätzlich noch eingerahmt sind, diese können an anderer Stelle konfiguriert werden, ich persönlich nutze keine davon.

audio_channel

audio_channel

Unter dem letzten Reiter wird die Sampelrate für die Wavefileaufzeichnung eingestellt.  Unter dem Menü File Audio (siehe unteres Bild) kann das TX/RX Signal aufgezeichnet werden oder ein Wavefile abgespielt werden, wer also seine QSO’s nochmal Offline bearbeiten möchte sollte sich mit diesem Menü vertraut machen.

audio_wav

audio_wav

WaveCapture

WaveCapture

73 und viel Spass mit Fldigi wünscht euer DJ9ZZZ Om: Thomas

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Captcha Pflichtfeld / Required! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.